Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Wirtschaftsminister Gabriel: Blatter-Rücktritt ist folgerichtig

Essen (ots) - Bundeswirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel hat den Rücktritt von Fifa-Boss Sepp Blatter als "folgerichtig" bezeichnet. "Es ist unfassbar, was sich die Fifa seit Jahren leistet. Dies alles ist eng mit dem Namen Sepp Blatter verbunden", sagte Gabriel in einem Interview mit der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). Kritisch äußerte sich Gabriel zu einem möglichen WM-Boykott im Fußball aufgrund des Fifa-Skandals. "Ich halte davon nicht viel. Am Ende zahlen dann die Fußballfans den Preis für die Unfähigkeit der Fifa, diesen Sumpf trockenzulegen", sagte Gabriel. "Wesentlich mehr Druck würde entstehen, wenn die großen Sponsoren nicht mehr an die Fifa zahlen würden."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: