Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Skandal-Rapper Bushido beleidigt BVB-Trainer Jürgen Klopp

Essen (ots) - Aggressiv, beleidigend, pervers - und mittendrin: BVB-Trainer Jürgen Klopp. In seinem neuen Lied "Haifisch" hat der Skandal-Rapper Bushido den Meistertrainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ins Visier genommen.

"Hoffentlich erstickt dein fetter Vater an sei'm Schweineflisch / erstickt an seinem Dosenbier / Der Jürgen Klopp in Birkenstock / Lustig, lustig, wenn ich ihm sein Maul mit meinem Gürtel stopf", singt Bushido in seinem aktuell erschienenen Album.

Auf Nachfrage des Internetportals waz.de reagierte der Revierklub überrascht. Bislang habe man davon nichts gewusst, erklärte BVB-Pressesprecher Sascha Fligge am Dienstagmittag. In einer exklusiven Stellungnahme heißt es: "Für Borussia Dortmund gibt es nichts Wichtigeres als Fußball. Und nichts Unwichtigeres als solche Nicht-Themen." Ob das die letzte Reaktion des Vereins bleibt, bleibt abzuwarten.

Bushido hält trotz öffentlicher Kritik an seinem Skandal-Image fest: Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass der Skandal-Rapper aus Berlin mit beleidigenden, gewaltverherrlichenden und perversen Liedtexten auf sich aufmerksam macht. Erst im September letzten Jahres wurde ihm "Volksverhetzung, Beleidigung und Gewaltdarstellung" vorgeworfen. Manche seiner Lieder stehen auf dem Index. Es heißt, Bushido rege mit einigen Liedtexten zu Gewalt an und diskriminiere Frauen sowie Schwule.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: