PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

11.08.2011 – 19:16

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Mehr Offenheit. Kommentar von Martin Tochtrop

EssenEssen (ots)

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 15 000 Kinder sexuell misshandelt, die Dunkelziffer schätzt das Bundeskriminalamt auf zehnmal so hoch. Da erscheint die Zahl von 560 Opfern, die im Laufe von Jahrzehnten von Mitgliedern der katholischen Kirche missbraucht und jetzt entschädigt wurden, eher gering. War das Ganze also nur ein Medien-Hype, eine willkürliche Hetzjagd auf Männer im Talar?

Wohl kaum. Denn wer sein Kind in die Obhut der Kirche gibt, setzt besonders hohes Vertrauen in deren Mitarbeiter. Ein Geistlicher ist nicht einfach nur: auch ein Mensch. Ein Pfarrer ist mehr, zumindest in den Köpfen vieler Gläubiger. Er schwebt quasi über den Dingen, als Mittler zwischen Himmel und Erde. Wer diese ganz besondere Verantwortung im doppelten Sinne des Wortes missbraucht, muss sich nicht wundern, wenn die Scheinwerferlichter der Medienzunft besonders grell auf ihn gerichtet werden. Das verlorene Vertrauen zurückzugewinnen, wird lange Zeit in Anspruch nehmen. Dazu muss die katholische Kirche viel mehr Transparenz walten lassen als bisher. Aber Offenheit gehört nicht unbedingt zu ihren stärksten Seiten.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung