Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Europa lässt Libyer im Stich. Leitartikel von Ralph Schulze

Essen (ots) - Das libysche Volk und die arabische Liga rufen um Hilfe - und die Welt hört weg. Vor allem Europas Wirtschaftsmacht Deutschland und die USA haben offenbar beschlossen, dem Vernichtungsfeldzug des libyschen Diktators Gaddafi gegen sein eigenes Volk zuzuschauen. Wenn nicht noch ein diplomatisches Wunder geschieht, dann hat das von der libyschen Opposition geforderte Flugverbot über Libyen im UN-Sicherheitsrat wenig Erfolgsaussichten.

Gaddafi reibt sich derweil die Hände angesichts einer beschämenden Uneinigkeit und Passivität im Westen. Er gewinnt durch den quälend langen Streit um die Luftblockade wertvolle Zeit, die er ausgiebig nutzt, um die Zivilbevölkerung sowie Rebellenstellungen zu bombardieren. Sein todbringender Vormarsch ist inzwischen so weit, dass er zum Sturm auf die Oppositionshochburg Bengasi, zweitgrößte Stadt Libyens, ansetzen kann.

Es ist ein ungleicher, ungerechter und von Verbrechen gegen die Menschlichkeit begleiteter Krieg. Kein Bürgerkrieg, sondern ein Krieg von Gaddafis Elite- und Söldnerarmee gegen die Bürger. Die Aufständischen wissen zwar die große Mehrheit der rund 6,5 Millionen Libyer hinter sich. Aber sie verfügen nicht über Kampfjets, Hubschrauber und Panzer - sie haben der Tötungsmaschinerie Gaddafis wenig mehr als ihre Verzweiflung und veraltete Waffen entgegenzusetzen.

Wenn irgendwann das ganze Ausmaß der libyschen Tragödie ans Tageslicht kommt, werden der Aufschrei und die Empörung im Westen mit Sicherheit groß sein. Doch dann wird es vermutlich zu spät sein, um der libyschen Bevölkerung und ihrem einsamen Kampf um Demokratie und Freiheit zu Hilfe zu kommen.

Und es werden sich unbequeme Fragen stellen: Wie wollen all die westlichen Staatsmänner, die lautstark den Despoten verdammten und die Opposition (mit Worten) feierten, einem Gaddafi gegenübertreten, der wieder fest im Sattel sitzt? Alles auf Anfang, einfach so? Und wie wollen sie den Oppositionellen ins Gesicht sehen, deren Hilferufe sie zuvor ignoriert haben? Keiner darf sich wundern, wenn diese Menschen demnächst bei den Islamisten andocken.

Fazit: Europa hat sich einmal mehr durch seine Uneinigkeit selbst handlungsunfähig gemacht. Auch deshalb konnte der Despot Gaddafi seine Macht zurückgewinnen. Die Opposition in Libyen wird sich enttäuscht vom Westen abwenden.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: