Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: NRW-Linke locken Rot-Grün Durchschaubar - Leitartikel von Theo Schumacher

Essen (ots) - Plötzlich ist die Linkspartei wieder da. Ihren Köder, Hannelore Kraft zur Ministerpräsidentin zu wählen, legt sie nicht zum ersten Mal aus. Doch der durchschaubare Versuch, nach der geplatzten Sondierung über Rot-Rot-Grün doch noch einen Fuß in die Tür zur Macht zu bekommen, ist zum Scheitern verurteilt. Denn der Vorstoß zeigt einmal mehr, dass die Linke keine verlässliche Größe ist und nicht bereit, Verantwortung fürs Ganze zu übernehmen. Was sie im Sinn hat, ist Rosinenpickerei: hier Studiengebühren abschaffen, aber dort einen Haushalt ablehnen, der ohne schmerzhafte Einschnitte nicht auskommt. SPD und Grüne können sich auf solche Risiken nicht einlassen. Ein Land wie NRW kann nur von einer verlässlichen Mehrheit regiert werden - das ist mit dieser Linken nicht möglich.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: