HISTORY

Superwahljahr: HISTORY mit Angela-Merkel-Doku am kommenden Sonntag und Themenwochenende im September

Superwahljahr: HISTORY mit Angela-Merkel-Doku am kommenden Sonntag und Themenwochenende im September
Am kommenden Sonntag, 16. Juli, und damit einen Tag vor Angela Merkels 63. Geburtstag zeigt der TV-Sender HISTORY um 17.55 Uhr die 52-minütige Dokumentation "Angela Merkel - Die Unerwartete" (Foto: © Broadview Distribution/Bundesregierung/Jesco Denzel). Weiterer Text über ots und... mehr

München (ots) -

   - Die viel beachtete Dokumentation "Angela Merkel - Die 
     Unerwartete", produziert von Emmy-Preisträger Leopold Hoesch, 
     ist am kommenden Sonntag, 16. Juli, erstmals auf HISTORY zu 
     sehen - einen Tag vor Merkels 63. Geburtstag 
   - Themenschwerpunkt auf HISTORY am Wochenende vor der 
     Bundestagswahl (16. und 17. September) mit Sendungen zu 
     Politikern, die deutsche Geschichte schrieben, darunter erstmals
     auf HISTORY das Porträt "Die zwei Leben des Helmut Schmidt" 

Zum Superwahljahr nimmt der TV-Sender HISTORY zahlreiche Sendungen zu Politikern ins Programm, die in Deutschland Geschichte schrieben. Den Anfang macht am kommenden Sonntag, 16. Juli, und damit einen Tag vor Merkels 63. Geburtstag um 17.55 Uhr die 52-minütige Dokumentation "Angela Merkel - Die Unerwartete", produziert vom Emmy-Preisträger Leopold Hoesch (Wiederholung am folgenden Samstag, 22. Juli, um 17.55 Uhr auf HISTORY). Am Wochenende vor der Bundestagswahl, Samstag, 16., und Sonntag, 17. September, widmet HISTORY dem politischen Ereignis dieses Jahres dann eine Sonderprogrammierung: Im Mittelpunkt des Themenwochenendes stehen deutsche Kanzler und Vizekanzler wie Angela Merkel, Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und Hans-Dietrich Genscher.

Angela Merkel regiert Deutschland seit dem Jahr 2005 inzwischen in ihrer dritten Amtszeit als Bundeskanzlerin. Drei Legislaturperioden lang konnte sie große Teile der Bevölkerung immer wieder von sich und ihrem politischen Führungsstil überzeugen. Dabei stellte sie jedoch nie ihre Person in den Vordergrund, ihr Charakter und ihre Überzeugungen blieben vielen ein Rätsel. Sie ist "Die Unerwartete", deren Wesen sich auch über Jahre hinweg nur in schwachen Konturen abzeichnet, die in ihrem Leben immer wieder mit unvorhersehbaren Ereignissen konfrontiert wurde und auf diese oft in ungeahnter Weise reagierte. In besonderem Fokus steht seit dem Jahr 2015 Angela Merkels Position in der Flüchtlingspolitik. Mit ihrem Satz "Wir schaffen das!" sicherte sie Menschen aus Kriegsgebieten Unterstützung in Deutschland zu, verunsicherte damit aber auch Teile der eigenen Bevölkerung. Gerade die Fernsehbilder, welche Merkel beim Versuch zeigen, das weinende Flüchtlingsmädchen Reem zu trösten, polarisierten.

Die Dokumentation "Angela Merkel - Die Unerwartete" stellt dar, wie die deutsche Kanzlerin das Unerwartete in ihrer Biografie, der Geschichte und der Politik immer zu ihrem Nutzen gestaltete. In einem historischen Porträt wird ihr politischer Werdegang seit 1989 abgebildet. Auf einer zweiten filmischen Ebene wird die Reaktion Merkels auf den großen Zustrom an geflüchteten Menschen in den Blick genommen und in Beziehung zu ihrem Lebensweg gesetzt. Zu Wort kommen Weggefährten der Kanzlerin wie Thomas de Maizière oder Edmund Stoiber, aber auch Kritiker und Gegner, die nicht nur ihren Charakter, sondern auch ihr Machtprofil einzuschätzen wissen. Ihre eigene Sicht auf ihr Leben und Wirken der letzten Jahre schildert Angela Merkel in einem sehr persönlichen Interview selbst. Die Reise zurück lehrt den Betrachter nicht nur, wie Merkel zu der Frau wurde, die sie ist, sondern auch warum sie sich in unvorhergesehenen Situationen so und nicht anders verhielt.

Die Dokumentation "Angela Merkel - Die Unerwartete" der Autoren Dr. Torsten Körner und Matthias Schmidt ist eine Koproduktion des Mitteldeutschen Rundfunks und Broadview TV in Zusammenarbeit mit Arte.

Am Wochenende vor der Bundestagswahl (16./17. September) zeigt HISTORY "Angela Merkel - Die Unerwartete" nochmals und ergänzt die Sonderprogrammierung mit weiteren Sendungen zu Politikern, die deutsche Geschichte bestimmten oder beeinflussten. Hierzu zählen die Senderpremiere "Die zwei Leben des Helmut Schmidt" sowie Sendungen zu Gerhard Schröder und Hans-Dietrich Genscher, die in der Interview-Reihe "Zeugen des Jahrhunderts" entstanden.

Die HISTORY-Sonderprogrammierung zur Bundestagswahl im Überblick:

Samstag, 16. September 2017:

   - 20.15 Uhr: "Die zwei Leben des Helmut Schmidt", erstmals auf 
     HISTORY
   - 21.05 Uhr: "Angela Merkel - Die Unerwartete"
   - 22 Uhr: "Zeugen des Jahrhunderts: Hans-Dietrich Genscher"
   - 22.50 Uhr: "Michail Gorbatschow: Weltveränderer und Privatmann" 

Sonntag, 17. September 2017:

   - 20.15 Uhr "Angela Merkel - Die Unerwartete"
   - 21.10 Uhr: "Die zwei Leben des Helmut Schmidt"
   - 22 Uhr: "Zeugen des Jahrhunderts: Gerhard Schröder"
   - 22.50 Uhr: "Geheimakte Honecker" 

Weitere Informationen zu HISTORY sind unter www.history.de, www.facebook.com/history sowie unter www.instagram.com/history_de zu finden.

Pressekontakt:

A+E NETWORKS GERMANY / The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG

Daniel Habeland
PR & Press Coordinator
Tel.: 089/38199-255
E-Mail: daniel.habeland@aenetworks.de

Nicolas Finke
Head of Press & PR
Tel.: 089/38199-731
E-Mail: nicolas.finke@aenetworks.de
www.history.de

Original-Content von: HISTORY, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HISTORY

Das könnte Sie auch interessieren: