Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von HISTORY mehr verpassen.

13.06.2013 – 14:25

HISTORY

Popband KLEE überreicht HISTORY-AWARD 2013 (BILD)

Popband KLEE überreicht HISTORY-AWARD 2013 (BILD)
  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

   - Schüler aus Krefeld gewinnen mit aufwendigem Beitrag über 
     Aufstieg und Niedergang einer Textilfabrik den bundesweiten 
     Geschichtswettbewerb des TV-Senders HISTORY[TM], FOCUS-SCHULE 
     Online und P.M. HISTORY 
   - Jurymitglied Prof. Dr. Guido Knopp: "100 Jahre deutscher 
     Geschichte mit viel Sinn für Details packend erzählt: So wird 
     Geschichte lebendig." 

Die Schüler der neunten und zehnten Klasse der Stephanusschule aus Krefeld gewinnen nach 2011 erneut den Geschichtspreis HISTORY-AWARD. Bereits zum neunten Mal zeichnet der TV-Sender HISTORY Projekte aus, die sich mit historischen Themen auseinandersetzen. Über 350 Kinder und Jugendliche aus zehn Bundesländern hatten mit Videoeinreichungen am Wettbewerb zum diesjährigen Thema "Fundstücke mit Geschichte" teilgenommen. Die Schirmherren Suzie Kerstgens und Sten Servaes von der Popband KLEE brachten Musikinstrumente aus ihrem Besitz zur heutigen Veranstaltung mit, erzählten von deren spannender Geschichte und spielten einige ihrer Hitsongs. Anschließend überreichten sie gemeinsam mit HISTORY-Senderchef Dr. Andreas Weinek den Award in Form des Senderlogos im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Deutschen Museum München, die von Schauspieler Adnan Maral moderiert wurde. Kabel Deutschland stiftete für die Plätze eins bis drei zudem insgesamt 3000 Euro Preisgeld, die Malte Steiner, Leiter Programme und Projekte, überreichte.

Schüler aller Altersklassen und Schularten waren aufgerufen, sich filmisch mit dem Thema "Fundstücke mit Geschichte" auseinanderzusetzen. Die Schüler der Stephanusschule aus Krefeld überzeugten mit ihrem Film "Der Tacker - Aufstieg und Niedergang einer Textilfabrik am Niederrhein". In ihrem Beitrag beschäftigten sich die Jungregisseure anhand des Büroartikels nicht nur mit der Firmen-, sondern in detailreich inszenierten Spielszenen auch mit der deutschen Historie. Der 15-minütige Film beinhaltet somit den Aufstieg der Textilfabrik am Niederrhein um das Jahr 1879, die Jahre von 1933 bis 1945, das Wirtschaftswunder der 1950er und 1960er Jahre und den Niedergang der Fabrik im Jahr 2000. Mit historischen Kostümen, viel Liebe zum Detail und umfangreichem Hintergrundwissen gelang den Schülern ein packender Film über deutsche Geschichte, der sowohl die prominent besetzte Jury um Journalist und Historiker Guido Knopp und FOCUS-Herausgeber Helmut Markwort wie auch bei einem Online-Voting überzeugte.

Die Plätze 2 bis 10 belegten folgende Beiträge:

   2. Platz: Stephan-Brodmann-Schule (Grundschule), Immenstaad, mit 
      "50 Jahre Seegfrörne"
   3. Platz: Evangelisches Ratsgymnasium, Erfurt, mit "1349 - 
      Hochzeit mit Hindernissen"
   4. Platz: Verein Kind & Kegel e.V., Eichwalde, mit "N. Israel - 
      Die Geschichte eines Berliner Kaufhauses"
   5. Platz: Gustav-von-Schlör-Schule (FOS/BOS), Weiden, mit "Der 
      Zoigl - Ein Zaubertrank aus der Oberpfalz"
   6. Platz: Ganztageshauptschule Kogelshäuserstraße, Stolberg, mit 
      "Die Geschichte eines Knopfes"
   7. Platz: Gymnasium Werlte mit "Der 100-jährige Löffel aus Afrika"
   8. Platz: Georg-Hipp-Realschule, Pfaffenhofen, mit "The Senior 
      Project - Geschichte auf dem Dachboden"
   9. Platz: Magister Laukhard Integrierte Gesamtschule, Rhaunen, mit
      "Der Stein des Grafen"
   10. Platz: Anne-Frank-Schule (Integrierte Gesamtschule), 
       Bargteheide, mit "Antiker Stuhl" 

Alle eingereichten Projekte mit Videos sind unter www.history-award.de abrufbar.

Dr. Sascha Priester, Journalist und Historiker, der die Rede der Jury hielt: "'Fundstücke mit Geschichte' war ein herrliches und gewinnbringendes Thema für unsere Nachwuchshistoriker und Nachwuchsjournalisten - wobei ich bei der hervorragende Qualität einiger Beiträge fast dazu neigen möchte, das 'Nachwuchs' zu streichen und gleich von Historikern und Journalisten zu sprechen."

Schirmherren Suzie Kerstgens und Sten Servaes: "Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung des Films 'Der Tacker - Aufstieg und Niedergang einer Textilfabrik am Niederrhein'. Zum einen, weil er mit viel Engagement und Liebe zum Detail erarbeitet und umgesetzt wurde, zum anderen weil wir selbst nicht weit entfernt von Krefeld am Niederrhein aufgewachsen sind und uns die Geschichte und die sich wandelnde Arbeitskultur der Region persönlich vertraut sind. Die Schüler der Stephanusschule haben dies auf beeindruckende Art und Weise erzählt."

Auszüge aus den Jurywertungen zum Siegerprojekt:

Prof. Dr. Guido Knopp:

"Geschickt lassen die Autoren einen kleinen eisernen Bürotacker aus dem frühen 20. Jahrhundert in kleinen Spielfilmszenen immer wieder auftauchen und verknüpfen damit historische Ereignisse aus den beiden Weltkriegen, Nachkriegsdeutschland bis hin zur Wiedervereinigung mit dem Schicksal einer ortsansässigen Tuchfabrik. Den jungen Darstellern in ihren historischen Kostümen ist die Begeisterung für das Erarbeitete anzusehen: 100 Jahre deutscher Geschichte mit viel Sinn für Details packend erzählt: So wird Geschichte lebendig."

Helmut Markwort, FOCUS:

"In einem eindrucksvollen Doku-Drama inszenieren die Schüler mit viel Liebe zum Detail und enormen geschichtlichen Hintergrundwissen die Geschichte des Aufstiegs und Niedergangs einer Textilfabrik am Niederrhein. Ein Tacker, das historische Fundstück aus der Gründervilla, begleitete die Geschäfte der Fabrik von ihren Anfängen 1879 bis zu ihrem Ende im Jahr 2000 und bildet somit das Verbindende für den Film. Das gelungene Drehbuch, sorgfältig ausgewählte Kostüme und Requisiten und die Schauspielkunst der Schülerinnen und Schüler entführen den Zuschauer auf eine Zeitreise vom Deutschen Kaiserreich bis zur Jahrtausendwende."

Prof. Dr. Johannes Moser, Ludwig-Maximilians-Universität München: "Ausgehend vom Fundstück eines Tackers haben die Schülerinnen und Schüler die Geschichte der Firma Girmes nachgezeichnet und in den jeweiligen politischen und gesellschaftlichen Kontext gestellt. Mit sehr viel Liebe zum Detail haben sie historische Szenen im entsprechenden Ambiente und mit passender Kostümierung nachgespielt. Ich habe diesen Film mit großer Begeisterung gesehen."

Dr. Christian Hartmann, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin: "Bestechend ist auch die wirklich kluge Idee, am Beispiel eines durch und durch alltäglichen Gegenstands wie dem eines Tackers eine große historische Darstellung zu wagen, die sich zeitlich immerhin über ein ganzes Jahrhundert erstreckt."

Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums München: "Gut recherchiert, spannend, klasse umgesetzt."

Der HISTORY-AWARD wird seit 2005 mit jährlich wechselnden Themen vom Pay-TV-Sender HISTORY verliehen. Weitere Unterstützer des Wettbewerbs, der vom Verband der Geschichtslehrer Deutschland empfohlen wird, sind DOK.education und die Cataneo GmbH. Gemeinsam mit P.M. HISTORY und FOCUS-SCHULE Online will der Sender mit dem Award zu einer aktiven Auseinandersetzung mit geschichtlichen Fragestellungen anregen und die Schulprojekte einer größeren Öffentlichkeit zugänglich machen.

Alle Informationen zum Award sind unter www.history-award.de abrufbar.

Pressekontakt:

Sebastian Wilhelmi
Director Marketing&Kommunikation
THE HISTORY CHANNEL (Germany) GmbH & Co. KG
Theresienstraße 47a
80333 München
Tel.: 089-38199-730
Fax: 089-38199-9730
E-Mail: sebastian.wilhelmi@aenetworks.de
www.history.de
www.thebiographychannel.de

Original-Content von: HISTORY, übermittelt durch news aktuell