Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

21.03.2006 – 19:08

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert zu den Folgen des Streiks im öffentlichen Dienst:

    Frankfurt/Oder (ots)

Allerdings scheint eines klar zu sein: Nach den Streiks wird das Tarifgefüge  in Bund, Ländern und Gemeinden bzw. in Ost und West ein noch größerer  Flickenteppich werden. Für die Kommunalbeschäftigten in Hamburg und  Niedersachsen wurden ganz unterschiedliche Regelungen gefunden, obwohl der  neue Tarifvertrag Öffentlicher Dienst für mehr Einheitlichkeit bei Bund und Kommunen sorgen sollte. In Baden-Württemberg wird noch einmal ein anderes  Ergebnis herauskommen. Von der Idee eines umfassenden Flächentarifs im  öffentlichen Dienst muss man sich weiter verabschieden. +++

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Märkische Oderzeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung