Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die "Märkische Oderzeitung" in Frankfurt (Oder) schreibt zu Russland/Sanktionen:

Frankfurt/Oder (ots) - Man kann sich vorstellen, wie stark deutsche und andere Wirtschaftsunternehmen mit Russlandgeschäften auf eine butterweiche Reaktion drängten. Aber auch die Erwägung, dass es Deutschland und andere EU-Staaten hart treffen würde, wenn Moskau seinerseits am Gashahn drehen würde, dürfte eine Rolle gespielt haben. Da erscheint es fast besser, der neuen Regierung in Kiew finanziell unter die Armee zu greifen. Glaubt die Kanzlerin aber tatsächlich noch an ein Einlenken Putins? Auf jeden Fall wird Angela Merkel ihre bisherige Zurückhaltung in dem Konflikt aufgeben müssen. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: