Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert die Gewinnsteigerung der Deutschen Bahn:

Frankfurt/Oder (ots) - Die Börse hat der Bund zwar abgehakt - aber eine halbe Milliarde muss die Bahn als Dividende überweisen. Da darf man froh sein, dass der Gewinn 1,1 Milliarden beträgt und Bahnchef Grube Geld zum Investieren bleibt. Das will er tun, weil er mit der Leistung für die Kunden nicht zufrieden ist. Solch einen selbstkritischen Satz hätte man vom Vorgänger Mehdorn nie gehört. Man darf Hoffnung haben. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: