Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur vollständigen Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes:

Frankfurt/Oder (ots) - Die Wahrheit dürfte wie meistens irgendwo in der Mitte liegen. Angesichts eines noch immer etwa dreimal höheren Durchschnittslohns in Deutschland als in Polen wird die bessere Bezahlung für viele der entscheidende Antrieb sein. Und von Polen aus nach Deutschland zu pendeln ist eben doch leichter als nach Großbritannien. Die Voraussage des Chefs des Frankfurter Arbeitsamtes, der eine Verdreifachung des Ausländeranteils am Ostbrandenburger Arbeitsmarkt von derzeit verschwindenden 0,4 auf 1,2 Prozent erwartet, scheint deshalb recht realistisch zu sein. Entscheidend ist jedoch etwas anderes: Die Wirtschaft lebt nun einmal von Entwicklungsimpulsen, durch die der zu verteilende Kuchen größer wird als bisher. Und ein solcher Impuls ist die Öffnung des Arbeitsmarktes allemal. Das Problem dabei ist, dass hierzulande viele noch immer nicht daran glauben, dass der Kuchen auch in Ostbrandenburg wirklich größer werden kann, sondern dass man befürchtet, dass nur die Konkurrenz um die Stücke vom immer gleichen Kuchen größer wird.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: