Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zur Kritik der Wirtschaftsweisen

    Frankfurt/Oder (ots) - Erfreulich sind die harten Fakten der Bundesstatistiker, die im dritten Quartal 0,7 Prozent Wachstum errechnet haben - nach dem dramatischem Absturz davor. Es bleibt aber das harte Faktum, dass die deutsche Wirtschaft 2009 um rund fünf Prozent schrumpfen wird. Mit ihrer schuldentreibenden konjunkturstützenden Politik in der Krise hat Merkel ihre Wiederwahl erreicht. Ob ein längerer Aufschwung wie nach ihrem Amtsantritt 2005 noch einmal die Steuern bringt, um dann Schulden zu tilgen, ist ungewiss. Die Wirtschaftsweisen haben zu Recht den Finger in die Wunde gelegt und ein glaubwürdiges Konzept von Steuererleichterungen, Investitionen und Konsolidierung angemahnt. Das Steuer-Hickhack von Schwarz-Gelb beschädigt zusätzlich das Vertrauen in die Kompetenz dieser Koalition.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: