Das könnte Sie auch interessieren:

Sommergefühl der besonderen Art / Eurojackpot geht mit 55,3 Millionen Euro in die Tschechische Republik

Münster (ots) - Am Freitag (14.06.2019) ging es bei der Lotterie Eurojackpot um einen Jackpot von mehr als 50 ...

Alle hin, Party drin! / Zum sechsten Mal versorgt real wieder die Besucher der beiden Musik-Festivals Sputnik Spring Break und SonneMondSterne

Düsseldorf (ots) - Sonne, Grillen und Zelten im Freien und dazu Musik von Stars wie David Guetta, Sven Väth ...

Frauenfußball-WM 2019: Deutschland - Spanien live im ZDF

Mainz (ots) - Die DFB-Auswahl trifft im zweiten WM-Gruppenspiel am Mittwoch, 12. Juni 2019, auf das Team aus ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BERLINER MORGENPOST

03.04.2019 – 19:54

BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Kein Überblick, keine Ahnung
Kommentar von Isabell Jürgens

Berlin (ots)

Wer sich mit Berliner Behörden auskennt, hatte es vermutlich nicht anders erwartet. Aber frustrierend ist es trotzdem, wie der nach langem Streit zwischen Bund und Ländern endlich beschlossene Digitalpakt in Berlin mal wieder so richtig ausgebremst wird. Und was unternehmen die verantwortlichen Landespolitiker? Sie schieben sich gegenseitig den Schwarzen Peter zu. Die Bezirke fordern von der Bildungssenatorin "konkrete und zeitnahe Informationen zur Umsetzung des Digitalpakts". Die Senatsbildungsverwaltung sieht dagegen die Bezirke in der Pflicht, man könne nur "Empfehlungen" aussprechen und "Standards" definieren. Wenn es an den Schulen kein Wlan gibt und die alten Computer ständig abstürzen, dann bleibt es Wunschdenken, dass Berliner Schüler mit Medienkompetenz und Know-how in das Berufsleben starten.

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BERLINER MORGENPOST
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung