BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Es lebe der Unterschied
Ein Kommentar von Christine Richter

Berlin (ots) - Inzwischen sind die Deutschen also ein Vierteljahrhundert wiedervereinigt. Aber sind wir auch zusammengewachsen, wie es damals die Politiker prophezeiten? Die Lebensverhältnisse zwischen Ost und West haben sich in vielen Bereichen wie bei der Geburtenrate, den Umweltbedingungen oder der Bildung zwar angenähert oder sogar aufgelöst, bei vielen Themen aber sind die Differenzen noch sehr groß. Warum sollten die Menschen in Ost- und Westdeutschland alle gleich sein, gleich denken oder handeln? Eine Kultur, auch die deutsche, lebt doch von den Unterschieden. Von der Vielfalt - sei es bei der Gestaltung der Städte, des Wohnumfeldes, der Beziehungen. Was mich jedoch erschreckt, sind die Vorurteile über den jeweils anderen, die sich offensichtlich manifestiert haben. Die Unterschiede zwischen Ossis und Wessis - sie machen Deutschland bunt und spannend. Die Vorurteile, sie schaden uns allen.

Den vollständigen Kommentar lesen Sie unter www.morgenpost.de/205497425

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST
CvD
Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: