Stars for Europe GbR

Der Weihnachtsstern als Schnittblume
Weihnachtsträume mit Schnittpoinsettien

Der Weihnachtsstern ist nicht nur im Topf ein wahrer Hingucker, auch als Schnittblume in der Vase oder als kunstvolles Gesteck arrangiert, zieht er alle Blicke auf sich. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/53181 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Berlin (ots) - Wenn in den Geschäften wieder Weihnachtssterne angeboten werden, dann ist sie nicht mehr weit, die Adventszeit! Keine andere Pflanze ist nämlich so eng mit dem Fest der Liebe verbunden wie die zauberhafte Poinsettie. Es sind wohl ihre großen, farbigen Hochblätter in Sternenform, die sie weltweit zur beliebtesten Zierpflanze in der kalten Jahreszeit machen. Doch nicht nur im Topf ist der Weihnachtsstern ein wahrer Hingucker; auch als Schnittblume in der Vase oder als kunstvolles Gesteck arrangiert, zieht er alle Blicke auf sich und sorgt für einen wunderbaren Farbrausch.

Der Star unter den Weihnachtspflanzen ist ursprünglich in Mittel- und Südamerika beheimatet, doch seine Weltkarriere beginnt dort, wo die glanzvolle Geschichte vieler Stars beginnt: in Hollywood. Begeistert von wild in der Nähe seiner Farm wachsenden Weihnachtssternen, startet der deutschstämmige Amerika-Auswanderer Paul Ecke Ende des 19. Jahrhunderts in Kalifornien mit der Kultivierung der Poinsettie. Erste Erfolge verzeichnet er mit frisch geschnittenen Weihnachtsstern-Zweigen, die er zur Weihnachtszeit in Hollywood als Weihnachtspflanze vermarktet. Ob als Strauß, prachtvolles Gesteck oder opulenter Türschmuck, mit ihren einzigartigen sternförmigen Hochblättern schmücken Weihnachtssterne rasch amerikanische Häuser und lassen die Poinsettie so zur traditionellen Weihnachtspflanze aufsteigen.

Dank ihrer auffälligen Form und im Vergleich mit anderen Blüten außergewöhnlichen Größe der Scheinblüte sind Weihnachtssterne auch heutzutage gern gesehene Gäste im weihnachtlich geschmückten Heim. Mittlerweile sind sie vielen allerdings vor allem als Topfpflanze bekannt. Doch die zeitlosen Schönheiten lassen sich auch als Schnittblumen mit wenig Aufwand stimmungsvoll in Szene setzen. Dabei begeistern die hübschen Pflanzen nicht nur im klassischen Rot, sondern überraschen in einer breit gefächerten Farbpalette: Weiß, Creme, Gelb, Pink, Apricot, zarte Pastellfarben, manchmal auch mit Farbverläufen oder gesprenkelt, zum Fest der Liebe hüllen sich die Hochblätter in die schönsten Farbtöne. Dank dieser großen Farbauswahl zeigt die Poinsettie eine Vielzahl an Gesichtern und passt sich gekonnt jedem Einrichtungsstil an.

So präsentieren sich die Sterne zum Beispiel kreativ in Reagenzgläsern mit schmückendem Beiwerk und Blumen der Saison arrangiert als wahre Dekorationswunder, die die Aufmerksamkeit aller Weihnachtsgäste auf sich ziehen. Wohnlich charmant wird es mit einzelnen Poinsettien-Stielen in edlen Porzellantassen, gruppiert auf einem Tisch oder auf einer Kommode. Auch in einem gesteckten Centerpiece auf der Dinnertafel sind die strahlenden Hochblätter echte Hingucker.

Ob einzeln in der Vase, als Gesteck oder als Strauß verarbeitet, Schnittpoinsettien begeistern mit erstaunlich langer Haltbarkeit, die kaum eine andere Schnittblume erreichen oder übertreffen kann: Rund zwei Wochen lang strahlen die farbigen Hochblätter selbst in beheizten Räumen um die Wette und verbreiten eine festliche Atmosphäre.

Typisch für ein Wolfsmilchgewächs, an offenen Stellen des Weihnachtssterns tritt der charakteristische Milchsaft aus. Für eine maximale Haltbarkeit ist es wichtig, unmittelbar nach dem Schneiden der Stiele den Milchsaftaustritt an den Schnittstellen zu stoppen. Hierfür sollten die Stiele im 45°-Winkel schräg angeschnitten werden und zunächst für circa fünf Sekunden in 60 Grad heißes Wasser und anschließend in kaltes Wasser getaucht werden, dem ein Frischhaltemittel beigesetzt wurde.

Weiteres Bildmaterial zum Thema Weihnachtssterne als Schnittblumen finden Sie unter diesem Link zum freien Download: http://media.zucker-kommunikation.de/?c=3666&k=f64894f177

Mehr Informationen zum Weihnachtsstern gibt es unter www.stars-for-europe.com.

Abdruck honorarfrei mit Angabe der Bildquelle "Stars for Europe", Beleg erbeten.

Pressekontakt:

Zucker.Kommunikation GmbH
Team Stars for Europe
Torstraße 107, 10119 Berlin
Fon: 030 / 247 587-0, Fax: 030 / 247 587-77
Mail: sfe@zucker-kommunikation.de
Web: www.zucker-kommunikation.de

Original-Content von: Stars for Europe GbR, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stars for Europe GbR

Das könnte Sie auch interessieren: