Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

22.11.2019 – 14:28

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

PM 85/19 Auf dem Treppchen: "100Haus" belegt zweiten Platz beim Deutschen Tourismuspreis 2019

PM 85/19 Auf dem Treppchen: "100Haus" belegt zweiten Platz beim Deutschen Tourismuspreis 2019
  • Bild-Infos
  • Download

Auf dem Treppchen: "100Haus" belegt zweiten Platz beim Deutschen Tourismuspreis 2019

Herberge der Postel Usedom GmbH in Wolgast überzeugt mit Gesamtkonzept

Die Postel Usedom GmbH ist mit der Upcycling-Herberge "100Haus" in Wolgast mit dem zweiten Platz des Deutschen Tourismuspreises 2019 ausgezeichnet worden. Das verkündete der Deutsche Tourismusverband, der den Innovationspreis für kreative Produkte und Projekte im Deutschlandtourismus am 21. November im Rahmen des Deutschen Tourismustages, der in diesem Jahr in der Hansestadt Rostock veranstaltet wurde, bereits zum 15. Mal verlieh. Die aus 16 Tourismusexperten bestehende Jury würdigte das Gesamtkonzept der Herberge. So haben Schüler des örtlichen Runge-Gymnasiums Einrichtungsideen, Zeichnungen und Modelle beigesteuert, um das Projekt an die Bedürfnisse zukünftiger Gäste anzupassen. Zudem liegt ein großer Fokus auf den Themen regionale Identität und Nachhaltigkeit. Dazu Martin Schröter, Geschäftsführer der Postel Usedom GmbH: "Das '100Haus' und unser Postel sind Schwestern, beide errichtet von einem Wolgaster Baumeister vor über 100 Jahren. Die charismatischen Gebäude im Herzen der Stadt waren von Verfall bedroht. Leerstehende Denkmäler gemeinsam mit den künftigen Nutzern zu upcyceln ist unser Konzept. Die hohe Wertschätzung unserer zumeist jungen Gäste bescherte uns seit Eröffnung des Hauses im Jahr 2018 bereits viele begeisterte Wiederholungsgäste." Wolfgang Waldmüller, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, ergänzte: "Mit dem '100Haus' konnte das Unternehmen Postel Usedom bereits zum zweiten Mal beim Deutschen Tourismuspreis überzeugen - und das mit Recht. Die Herberge ist in einzigartiger Weise auf die Bedürfnisse junger Gäste abgestimmt und trifft mit ihrem nachhaltigen Konzept den Nerv der Zeit."

Seit April 2018 ist die Herberge "100Haus" in Wolgast - ein Backsteinbau aus der Kaiserzeit, in dem junge Mädchen zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Knigge der Zeit lernten - ein neuer Anlaufpunkt für Klassenfahrten und Jugendreisen. Die insgesamt 16 Zimmer, darunter Schlaflandschaften in Hochbetten, Raumschiffen und U-Booten, einige von ihnen barrierefrei, verfügen über ein bis acht Betten. Kreativräume, in denen gekocht, gespielt, gewerkelt oder gemalt werden kann, und attraktive Angebote sollen junge Reisende in die Hansestadt Wolgast locken.

Als Gewinner des diesjährigen Deutschen Tourismuspreises konnte sich das Projekt "Coconat", ein Anziehungspunkt für Start-ups, Medienschaffende und Kreative, aus Brandenburg behaupten. Den dritten Platz belegte die vom Unternehmen "bookingkit" entwickelte, gleichnamige Software, die die Einbindung von Angeboten auf der Webseite einer Destination vereinfacht und mit Vertriebskanälen verknüpft.

Bereits in den vergangenen Jahren gehörten touristische Aktivitäten aus Mecklenburg-Vorpommern wie das Projekt "Seetel sucht Deutschlands Super-Azubis" der Seetel-Hotelgruppe auf Usedom, die "Waldaktie" oder "Einsatzort Wanderweg - mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers durch MV" zu den Nominierten beziehungsweise Platzierten bei der Tourismusauszeichnung. Das Dock Inn Hostel im Seebad Warnemünde gewann vor zwei Jahren den Deutschen Tourismuspreis. Beim Wettbewerb um den Deutschen Tourismuspreis 2015 belegte das Postel Wolgast, unmittelbar neben der Herberge "100Haus" gelegen, den dritten Platz.

Weitere Informationen: www.deutschertourismuspreis.de

Mit freundlichen Grüßen

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern
Tobias Woitendorf
presse@auf-nach-mv.de