Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

Rekordhitze effektiv aussperren
Sonnenschutz - ein Muss im Sommer

    Bonn (ots) - Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke: Der Sommer 2006 ist auf den Spuren des Jahrhundertsommers 2003. Viele Fachbetriebe und Hersteller der Rollladen- und Sonnenschutzbranche verzeichnen derzeit ein deutliches Auftragsplus von 15% und mehr, so Wolfgang Cossmann, Präsident des Bundesverbands Rolladen + Sonnenschutz e.V. in Bonn. Der Verband rät, Sonnenschutz jetzt installieren zu lassen.

    Denn: Sind die Temperaturen im Freibad noch erträglich, wartet in den eigenen vier Wänden, im Büro oder Ladengeschäft meist der Hitzeschock. Abhilfe schafft passender Sonnenschutz mit Markisen, Jalousien und Rollläden.

    Achten sollten die Verbraucher allerdings auf Qualität. Verbandspräsident Wolfgang Cossmann erklärt: "Gerade beim Sonnenschutz ist hohe Qualität wichtig, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Der Fachmann des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks steht hier mit Rat und Tat zur Seite und hält eine große Auswahl an passenden Produkten bereit. Unsere Fachbetriebe vor Ort gewährleis-ten zudem den kompletten Service von der Beratung bis zur schnellen und zuverlässigen Montage und Wartung."

    Wichtig ist, dass der Sonnenschutz außen angebracht wird. Auf diese Weise wird die energiereiche Sonnenstrahlung bereits vor dem Fenster abgeblockt und die Hitze gelangt gar nicht erst in die Wohnung. Rollläden eignen sich dabei vor allem für Räume, die tagsüber nur wenig genutzt werden.

    Bestes Beispiel ist das Schlafzimmer. Mit einem Rollladen bleibt es dunkel und angenehm kühl, was einen entspannenden Schlaf ermöglicht. Für Räume mit Tagnutzung sind hingegen Außenjalousien ideal. Ihre drehbaren Lamellen wirken als effektiver Blendschutz, während sie den Blick nach draußen nicht vollständig verwehren. Für Schatten auf der Terrasse sorgt eine Gelenkarm-Markise. Ausgerüstet mit modernen Antrieben und intelligenten Steuerungen bietet der Sonnenschutz hohen Komfort und die optimale Regulierung von Sonneneinstrahlung und Tageslichteinfall.

    Informationen zum Thema Sonnenschutz sowie eine Übersicht über qualifizierte Fachbetriebe in der Nähe gibt es beim Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz: im Internet unter www.bv-rolladen.de oder über das Informationsbüro Rollladen + Sonnenschutz unter Tel.: 0208 4696-260.

Pressekontakt:

KOOB - Agentur für Public Relations GmbH (GPRA) Jeannine Böhrer Tel.: 0208 4696-339 Fax:  0208 4696-300 Jeannine.Boehrer@koob-pr.com

Original-Content von: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: