Faktenkontor

Sicher ist Sicher: Frischer Wind für Festgeld

Wo es die besten Zinsen gibt
Wo es die besten Zinsen gibt

    Hamburg (ots) -

    - Querverweis: Grafik wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/grafiken abrufbar -

    Wer als Anleger ruhig schlafen will, der ist bei der Bundeswertpapierverwaltung traditionell gut aufgehoben. Denn der Staat ist ein zuverlässiger Schuldner: Für die Rückzahlung wird mit den Steuereinnahmen gebürgt und die Investments gelten als Sicher. Der Bund will künftig das Privatkundengeschäft wiederbeleben. In den 80er und 90er Jahren lag der Privatanteil an der Kreditaufnahme des Bundes bei zehn bis 20 Prozent. Inzwischen ist die Quote nach Angaben der Finanzagentur des Bundes auf ein bis zwei Prozent abgesackt. Ziel wird es sein, in einem größeren Umfang börsennotierte Wertpapiere des Bundes direkt bei der Bundeswertpapierverwaltung (BWpV) zugänglich zu machen. Das verringert die Gebühren. Direkt und ohne Verwaltungsgkosten können bereits jetzt Bundesschatzbriefe bei der BWpV erworben werden. Nach aktuellem Stand erhält man dafür im ersten Jahr 2,00 Prozent Zinsen p.a., ansteigend bis zu einem jährlichen Zinssatz von aktuell 4,00 Prozent im sechsten Jahr.

    Die profitabelsten Anlagen für Tages- und Festgelder von Privatinstituten reichen in dieser Woche von 6,00 Prozent im ersten Jahr bis 7,25 Prozent nach sechs Jahren. Die Angebote vom 20. Januar 2006 hier im Überblick:

    -Tagesgeld: WPH Driver & Bengsch, Cortal Consors mit 4,00 Prozent, -Laufzeit bis zu einem Jahr: Citibank und BMW Bank mit 6,00 Prozent, -Laufzeit zwischen einem und drei Jahren: PB Reithinger mit  3,50 Prozent, -Laufzeit zwischen drei und sechs Jahren: EECH und Pauly Biskuit mit 7,25 Prozent.

Jörg Forthmann Faktenkontor GmbH Telefon: (040) 227 03-7787 Fax: (040) 227 03-7961 Joerg.Forthmann@faktenkontor.de

Original-Content von: Faktenkontor, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Faktenkontor

Das könnte Sie auch interessieren: