Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von DGVN - Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. mehr verpassen.

04.12.2013 – 14:53

DGVN - Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.

Hohe Auszeichnung für Engagement gegen Straflosigkeit
Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille wird erstmals in Frankfurt/Main vergeben

Frankfurt/Main (ots)

Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) und der ehemalige Chefankläger im Nürnberger Einsatzgruppenprozess Benjamin Ferencz, erhalten am Freitag, den 6. Dezember 2013 im Saalbau Gallus in Frankfurt/Main die Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN). Der 93-jährige Amerikaner Ferencz gilt als ein entscheidender Wegbereiter des IStGH und wird die Ehrenmedaille persönlich in Empfang nehmen. Der Gerichtshof wird durch seine Chefanklägerin, die gambische Juristin Fatou Bensouda repräsentiert.

Die Laudatio hält der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum. Für das Bundestagspräsidium wird Claudia Roth Glückwünsche überbringen. Die Vertreter der Stadt Frankfurt, Stadtrat Professor Felix Semmelroth und des Landes Hessen, Staatsminister Michael Boddenberg, werden anlässlich der Preisverleihung verdeutlichen, dass der Frankfurter Auschwitz-Prozess, der genau vor 50 Jahren am 20. Dezember begann, eine wichtige Etappe auf dem Weg von den Nürnberger Prozessen zur heutigen internationalen Strafgerichtsbarkeit darstellt. Um diesen historischen Bezug zu unterstreichen findet die Veranstaltung im Saalbau Gallus statt, der als Gerichtssaal für den Auschwitz-Prozess errichtet wurde und in dem sich heute eine beeindruckende Dokumentation der damaligen Zeugenaussagen befindet.

Die nach dem zweiten UN-Generalsekretär Dag Hammarskjöld benannte Medaille wird von der DGVN seit 1977 an wechselnden Orten an herausragende Persönlichkeiten verliehen, die sich im kulturellen, wissenschaftlichen, journalistischen und politischen Bereich Verdienste um die Förderung der Lösung von Weltproblemen durch das UN-System erworben haben.

Zu den bereits ausgezeichneten Persönlichkeiten gehören Kofi Annan, Sadruddin Aga Khan, Gro Harlem Brundtland und Klaus Töpfer sowie der kürzlich verstorbene ehemalige polnische Ministerpräsident Tadeusz Mazowiecki.

   Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr. 
   Veranstaltungsort: Frankenallee 111, 60326 Frankfurt/Main. 
   Presseanmeldungen bitte unter info@dgvn.de oder 030/259 375-20. 
   Weitere Informationen unter 
www.dgvn.de/Hammarskjoeld-Ehrenmedaille-2013.  

Für Radio- und TV-Berichterstattung steht eine Schnittstelle für den Ton zur Verfügung, der einschließlich der Simultanübersetzung verwendet werden kann.

Pressekontakt:

Beate Wagner, DGVN-Generalsekretärin, 030/259375-20, nur am 06.12.:
0174/9224434

Original-Content von: DGVN - Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: DGVN - Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.
Weitere Storys: DGVN - Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.