Rewe Group

REWE Group zu Betriebsvereinbarungen bei Kaiser's Tengelmann
Caparros: "Geplante Fusion dient dem Abbau von Arbeitsplätzen"

Köln (ots) - Zu den heute bekannt gewordenen Betriebsvereinbarungen bei Kaiser's Tengelmann erklärt der Vorstandsvorsitzende der REWE Group Alain Caparros:

"Mit dieser Vereinbarung lässt Herr Haub endlich die Katze aus dem Sack. Jetzt steht schwarz auf weiß, dass mit der Ministererlaubnis nicht, wie vorgegaukelt, 16.000 Arbeitsplätze erhalten werden sollen. Sondern es geht um massive Stellenstreichungen und die Zerschlagung von Kaiser'sTengelmann durch Edeka. Das soll den betroffenen Beschäftigten durch Abfindungen noch schmackhaft gemacht werden. Und durch eine Transfergesellschaft soll der Arbeitsplatzabbau zudem noch teilweise auf Staatskosten finanziert werden. Mit diesen Betriebsvereinbarungen zum Arbeitsplatzabbau haben die Verantwortlichen ihrem Antrag auf Ministererlaubnis endgültig jede Grundlage entzogen.

Zudem ist diese Vereinbarung lediglich die jüngste Volte im permanenten Zick-Zack-Kurs von Kaiser's Tengelmann und Edeka. Erst war von der Erhaltung von 16.000 Arbeitsplätzen die Rede, dann ging es plötzlich nur noch um 8.000 Arbeitsplätze und nun ist der Plan zur Stellenstreichung sogar schriftlich fixiert. All das verunsichert die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kaiser's Tengelmann nachvollziehbar. Zukunftssicherheit sieht jedenfalls anders aus. Die REWE Group hingegen hat seit dem Sommer 2014 mehrfach öffentlich erklärt, Kaiser's Tengelmann vollständig zu übernehmen. Dabei haben wir weitgehende und unmissverständliche Aussagen zur Sicherung aller Arbeitsplätze und zur Erhaltung aller Arbeitnehmerrechte gemacht. Zu diesen Aussagen stehe ich bis heute uneingeschränkt. Herr Haub hatte dies zuletzt als 'unseriös' abgetan. Mit den nun vorliegenden Vereinbarungen ist klar, an wen der Vorwurf der Unseriösität tatsächlich zu richten ist."

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2014 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 51 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 12 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2014 rund 228.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 37 Milliarden Euro.

Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY und BILLA, der Discounter PENNY sowie die Baumärkte von toom Baumarkt und B1 Discount Baumarkt. Hinzu kommen die Bio-Supermärkte (TEMMA), innovative Convenience-Märkte (REWE To Go), das Gastrokonzept "Oh Angie!" und E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal und Weinfreunde. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik die Veranstalter ITS, Jahn Reisen und Travelix sowie Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen sowie die Geschäftsreisesparte FCm Travel Solutions und über 2.100 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART), die Hotelketten lti hotels, Club Calimera und PrimaSol Hotels und der Direktveranstalter clevertours.com.

Für Rückfragen:

REWE Group-Unternehmenskommunikation,
Tel.: 0221-149-1050; Fax: 0221-138898, E-Mail: presse@rewe-group.com

Original-Content von: Rewe Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rewe Group

Das könnte Sie auch interessieren: