Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb exklusiv: LKW-Schleusungen nach Deutschland nehmen zu

Berlin (ots) - Bei der illegalen Einreise nach Deutschland werden zunehmend LKW bzw. Kleintransporter genutzt.

Das geht aus einem internen Schreiben der Bundespolizei hervor, das dem rbb exklusiv vorliegt.

Vom Januar 2016 bis Juli 2017 wurden rund 2.000 Personen nach unerlaubter Einreise mit Lastkraftwagen bundesweit festgestellt. Die Polizeibehörde gehe jedoch von einem wesentlich höheren Dunkelfeld aus, heißt es weiter in dem Papier. Für Deutschland stellten daher die Grenzen zu Polen, Tschechien und Österreich die Brennpunkte der illegalen Migration mittels Lastkraftwagen und Kleintransporten dar.

Alleine in Brandenburg wurden in diesem Jahr insgesamt sieben LKW-Schleusungen bekannt. Die überwiegende Mehrzahl der Geschleusten waren Menschen aus dem Irak und Syrien. Die beiden letzten Schleusungen wurden mit einem LKW einer türkischen Spedition vermutlich über Polen durchgeführt.

Währenddessen beklagt die Deutsche Polizeigewerkschaft weiterhin den Personalmangel an der deutsch-polnischen Grenze. Die Grenzinspektionen seien zurzeit lediglich mit einer Mindeststärke besetzt. Es seien keine Streifen im Grenzgebiet vorgesehen. Dies müsse sich angesichts der neuen Erkenntnisse dringend ändern, so die Gewerkschaft.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion Investigatives und Hintergrund
Masurenallee 8 - 14
14057 Berlin

Tel.: (030) 97 99 3-30333
Fax: (030) 97 99 3-30309
Mail: koordination@rbb-online.de
Internet: www.rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: