Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Vier Unschuldige und ein Todesfall - Die rbb Krimi-Show I Folge 1: Unter Strom

Berlin (ots) - Fr 09.10.15 20:15 | Folge 1 | rbb Fernsehen

Weitere Sendetermine:
Fr 16.10.15 20:15 | Folge 2: Vier Unschuldige und ein Todesfall | Tod
beim Marathon
Fr 23.10.15 20:15 | Folge 3: Vier Unschuldige und ein Todesfall | 
Dänen lügen nicht
Fr 30.10.15 20:15 | Folge 4: Vier Unschuldige und ein Todesfall | Der
Tunnelraub 

Ein Mord, eine Leiche und vier Verdächtige - das sind die Zutaten für das TV-Format "Vier Unschuldige und ein Todesfall - Die rbb Krimi-Show". Das Showkonzept vereint das Beste aus beiden Welten: eine unterhaltsame Show vor Publikum, kombiniert mit allem, was ein fesselnder Krimi zum Mitraten braucht. 60 Minuten lang ermitteln prominent besetzte Rateteams: Sie nehmen Verdächtige ins Kreuzverhör, bewerten Zeugenaussagen, untersuchen Indizien oder fragen den prominenten Rechtsmediziner und Krimi-Autor Dr. Michael Tsokos. Und vor allem: Sie rätseln, kombinieren und stellen waghalsige Vermutungen auf.

Nach jeder Spielrunde müssen sie einen Verdächtigen in die Freiheit entlassen, und am Ende steht die entscheidende Frage: Stimmt die Theorie der prominenten Ermittler? Haben sie den Mörder überführt? Oder vielleicht doch einen Unschuldigen hinter Gitter geschickt?

In den Rateteams ermitteln die Schauspielerinnen Gesine Cukrowski und Katharina Wackernagel, die Schriftstellerin Susanne Fröhlich, der Moderator Hugo Egon Balder, die Schauspieler Stefan Jürgens und Ingolf Lück und die Autoren Sebastian Fitzek und Horst Evers. Exzellenten medizinischen Sachverstand garantiert Krimi-Autor und Rechtsmediziner Dr. Michael Tsokos, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin an der Berliner Charité.

Moderation: Jürgen von der Lippe

"Vier Unschuldige und ein Todesfall - Die rbb Krimi-Show" lädt die Zuschauer zum Mitraten ein und stellt ihr kriminalistisches Gespür auf die Probe.

Die Folgen im Einzelnen:

9. Oktober 2015, 20:15 | Folge 1 | Vier Unschuldige und ein Todesfall | Unter Strom

Auf dem Flohmarkt am Boxhagener Platz in Friedrichshain stirbt ein Schallplattenverkäufer an einem Stromschlag, beim Teekochen. Bald stellt sich mithilfe des Rechtsmediziners Dr. Michael Tsokos heraus, dass ein Verlängerungskabel tödlich manipuliert war.

Von den Trödelhändlern nebenan bis zur Szene-Bloggerin vom "Boxi" - die Verdächtigen werden von Hugo Egon Balder, Stefan Jürgens und Gesine Cukrowski ins Kreuzverhör genommen. Für die Ermittler im Studio kommt erschwerend hinzu, dass die Antworten der Verdächtigen oft genauso bunt sind wie der Flohmarkt selbst. Das Publikum - befragt von Moderator Jürgen von der Lippe - hört da oft ganz andere Sachen heraus. Aber hilft das bei der Suche nach dem Täter?

16. Oktober 2015, 20:15 | Folge 2 | Vier Unschuldige und ein Todesfall | Tod beim Marathon

Beim Berlin-Marathon bricht eine koreanische Läuferin bei Kilometer 27 tot zusammen: Dehydrierung, Kollaps, Herzstillstand. Auf den ersten Blick eine klare Sache für Rechtsmediziner Dr. Michael Tsokos - doch bei der Obduktion stellt er fest, dass sich Spuren eines Brechmittels im Blut der Verstorbenen befanden. Und das steht selten auf dem Speiseplan einer Marathonläuferin.

Stefan Jürgens, Horst Evers und Susanne Fröhlich haben alle Hände voll zu tun, den Trinkrucksack, die Laufschuhe und das Handy der Toten unter die Lupe zu nehmen. Ein durchaus sportlicher Fall, auch für Moderator Jürgen von der Lippe, der die waghalsigen Theorien des Rateteams zu entschlüsseln versucht.

23. Oktober 2015, 20:15 | Folge 3 | Vier Unschuldige und ein Todesfall | Dänen lügen nicht

Mit einer tödlichen Verletzung am Hinterkopf wird eine Berliner Studentin in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Mordwaffe allerdings ist verschwunden, was die Arbeit des Rechtsmediziners Dr. Michael Tsokos erheblich erschwert. Das Letzte, was sich die Verstorbene auf ihrem Laptop angeschaut hatte, war ein Video von Otto Walkes mit dem Titel "Dänen lügen nicht".

Keiner der Verdächtigen kann sich einen Reim darauf machen - und dabei gibt es jede Menge amouröse und kollegiale Beziehungen der Verstorbenen, in denen Lügen durchaus eine Rolle spielten. Der Mimik-Experte Dirk Eilert ist diesbezüglich sehr hilfreich. Gesine Cukrowski, Ingolf Lück und Sebastian Fitzek ermitteln im akademischen Umfeld - angespornt von Moderator Jürgen von der Lippe, dem Besserwisser unter den Schlauen.

30. Oktober 2015, 20:15 | Folge 4 | Vier Unschuldige und ein Todesfall | Der Tunnelraub

Am Montag, dem 14. Januar 2013, entdeckten Mitarbeiter einer Bank in Steglitz das schier Unfassbare: Unentdeckt von der Öffentlichkeit hatten Diebe seit etwa einem Jahr von einem nahegelegenen Parkhaus aus bis zum Tresorraum der Bank einen 45 Meter langen Tunnel gegraben. Schließlich war ihnen der Durchbruch durch die Tresorwand gelungen. Die Beute: Geld und Wertsachen in Höhe von insgesamt neun Millionen Euro. So weit die Realität. Bis heute ist kein einziger der Diebe gefasst worden; Ende Juli 2015 wurden die Ermittlungen endgültig eingestellt.

Nur nicht bei "Vier Unschuldige und ein Todesfall"! Moderator Jürgen von der Lippe präsentiert vier Verdächtige, die alle vom Raub hätten profitieren können und von denen einer nun vermutlich als Millionär durchs Leben geht. Für die Ermittler Hugo Egon Balder, Katharina Wackernagel und Sebastian Fitzek gilt es herauszufinden, wer als Komplize die entscheidenden Tipps gegeben hat.

Pressekontakt:

rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 - 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: