Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Berlins Finanzsenator Nußbaum äußert Verständnis für Köhler

Berlin (ots) - "Er hat vielleicht zu schnell reagiert, es sich aber nicht leicht gemacht"

Berlins Finanzsenator Ulrich Nußbaum (53) bedauert den Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler. "Ich finde es schade", sagte der parteilose Senator in der rbb-Sendung "Thadeusz". "Er hat vielleicht zu schnell reagiert. Aber er hat es sich bestimmt nicht leicht gemacht." Nußbaum, der nach einer erfolgreichen Unternehmerlaufbahn in die Politik gegangen war, äußerte Verständnis für die Haltung Köhlers, der mangelnden Respekt vor seinem Amt als Grund für seinen Rücktritt angegeben hatte. "Man kann fünf Jahre gute Leistungen erbringen und einen Fehler machen. Und dann wird man von allen kritisiert, die sich dazu berufen fühlen. Das gehört dazu zu dem Geschäft, das macht es auch so schwierig."

Die Sendung wurde vorab aufgezeichnet und wird am Dienstag, 1. Juni, um 22.15 Uhr im rbb Fernsehen ausgestrahlt.

Pressekontakt:

Kontakt für Rückfragen: KETANO, Stephan Clausen,
Telefon 030 / 28484815 oder 0171 / 7017171

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: