Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

25.07.2006 – 17:34

Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Bundeswehrverband steht hinter Bundeswehr-Einsatz im Nahen Osten

    Lübeck (ots)

Liebe Kollegeg. hier kommt der Interviewauszug der LÜBECKER NACHRICHTEN mit dem BUNDESWEHRVERBAND zum Thema BUNDESWEHR-EINSATZ IM NAHEN OSTEN.

    Bundeswehr-Verband steht hinter Nahost-Einsatz

    Lübeck _ Der Bundeswehrverband steht hinter einem Einsatz der Bundeswehr im Rahmen einer internationalen Friedensmission im Nahen Osten. Dazu müssten aber bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, erklärte Verbandssprecher Wilfried Stolze gegenüber den Lübecker Nachrichten (Mittwochausgabe) : "Zunächst muss es eine Anfrage und ein Mandat der Vereinten Nationen geben. Natürlich muss ein Waffenstillstand herrschen." Gäben Bundesregierung und Parlament schließlich grünes Licht im Rahmen einer EU-Truppe, dann verschließe man sich dem nicht." Der Verband geht davon aus, dass die Bundeswehr ein zeitlich begrenztes Engagement in Nahost durchaus bewältigen kann. Genauer könne man sich derzeit noch nicht festlegen, so Stolze. Ein längerer Einsatz wie in Afghanistan oder auf dem Balkan würde die Bundeswehr allerdings überfordern

Rückfragen bitte an:
Lübecker Nachrichten
Redaktion

Telefon: 0451/144 2220

Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lübecker Nachrichten
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Lübecker Nachrichten