PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DAK-Gesundheit mehr verpassen.

26.06.2019 – 10:12

DAK-Gesundheit

Erinnerung! Einladung zur Pressekonferenz! DAK-Gesundheitsreport 2019 für Rheinland-Pfalz "Sucht 4.0 - Trinken, Dampfen, Gamen in der Arbeitswelt"

Ein Dokument

Morgen stellen wir in der Universitätsmedizin Mainz den neuen DAK-Gesundheitsreport für Rheinland-Pfalz vor. Sucht 4.0 Trinken, Dampfen, Gamen in der Arbeitswelt lautet das Schwerpunktthema. Jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland raucht, jeder Zehnte trinkt riskant Alkohol. Neue Süchte wie die Computerspielsucht sind auf dem Vormarsch. Doch wie viele Beschäftigte sind in Rheinland-Pfalz davon betroffen? Welche Auswirkungen hat das auf ihren Job? Und haben Menschen mit einem Suchtrisiko hierzulande einen höheren Krankenstand? Lesen Sie mehr dazu in unserer Einladung.

Freundliche Grüße

Ihr Presseteam der DAK-Gesundheit Rheinland-Pfalz

Einladung zur Pressekonferenz am 27. Juni 2019, 11 Uhr in Mainz

DAK-Gesundheitsreport 2019 für Rheinland-Pfalz

"Sucht 4.0 - Trinken, Dampfen, Gamen in der Arbeitswelt"

Sehr geehrte Damen und Herren,

der neue DAK-Gesundheitsreport 2019 für Rheinland-Pfalz liegt vor, mit dem Schwerpunktthema "Sucht 4.0 - Trinken, Dampfen, Gamen in der Arbeitswelt".

Jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland raucht, jeder Zehnte trinkt riskant Alkohol. Neue Süchte wie die Computerspielsucht sind auf dem Vormarsch. Doch wie viele Beschäftigte sind in Rheinland-Pfalz davon betroffen? Welche Auswirkungen hat das auf ihren Job? Und haben Menschen mit einem Suchtrisiko hierzulande einen höheren Krankenstand? Diese und weitere Fragen beantwortet unser neuer DAK-Gesundheitsreport. Die umfassende Analyse liefert erstmals auch Daten und Fakten zur Computerspielsucht und zum Dampfen von E-Zigaretten bei Erwerbstätigen.

Für die Untersuchung wurden Daten zur Arbeitsunfähigkeit von rund 150.000 erwerbstätigen Versicherten der DAK-Gesundheit in Rheinland-Pfalz durch das IGES Institut ausgewertet - flankiert von Analysen der ambulanten und stationären Versorgung. Eine bundesweite repräsentative Befragung von 5.600 Beschäftigten sowie eine Expertenbefragung geben Aufschluss über die Verbreitung und den Umgang mit den verschiedenen Suchtmitteln und Verhaltensweisen.

Zur Vorstellung unseres Gesundheitsreports 2019 für Rheinland-Pfalz laden wir Sie herzlich ein:

27. Juni 2019

11 Uhr

Universitätsmedizin Mainz

Tagungsraum (Raum 1.135)

Langenbeckstraße 1

55116 Mainz

Ihre Gesprächspartner sind:

- Michael Hübner, Leiter DAK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz
- Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Lieb, Direktor der Klinik für Psychiatrie und 
  Psychotherapie Universitätsmedizin Mainz
- Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Manfred E. Beutel, Direktor der Klinik und 
  Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Universitätsmedizin
  Mainz
- Jörg Marschall, Projektleiter Arbeitswelt & Prävention, IGES Institut Berlin

Bitte teilen Sie uns per Mail mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen möchten.

Claus Uebel
DAK-Gesundheit

Unternehmenskommunikation / Public Relations
Pressesprecher 
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 32, 55130 Mainz
Tel: +496131217361162
Fax: +494033470500661
Mobil: +491622540407
mailto: claus.uebel@dak.de  
www.dak.de/presse 
www.twitter.com/dakgesundheit 
www.facebook.com/dakonline