Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

10.12.2018 – 14:46

Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Unglücke vermeiden: Rauchmelder retten Leben
Deutscher Feuerwehrverband informiert über bundesweite Installationspflicht

  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

"Gerade in der Weihnachtszeit müssen die Feuerwehren immer wieder bei tragischen Brandunglücken helfen, die durch Kerzen verursacht wurden", erklärt Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV): "Rauchmelder würden hier in fast jedem Fall das Schlimmste verhindern. Viele Brände werden viel zu spät entdeckt und führen dann oft zu Personenschäden durch Rauchgasvergiftungen."

Rauchmelder in der Wohnung verringern dieses Risiko enorm, indem sie rechtzeitig Alarm geben. "Die Lebensretter gibt es schon für einen recht geringen Preis im Fachhandel. Sie dürfen in keinem Kinderzimmer und in keinem Schlafzimmer fehlen", appelliert der DFV-Vizepräsident. Die Rauchmelderpflicht für privaten Wohnraum gilt in allen 16 Bundesländern für Neubauten. Für Bestandsbauten gibt es je nach Landesbauordnung unterschiedliche Übergangsfristen - so sind sie etwa ab 1. Januar 2019 im Freistaat Thüringen verpflichtend. Eine Übersicht, wo und durch wen Rauchwarnmelder anzubringen sind, gibt es unter www.rauchmelder-lebensretter.de.

Die kostengünstigen Lebensretter gibt es unter anderem in Baumärkten, Verbrauchermärkten, im Feuerwehr- und im Elektrofachhandel sowie beim Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes (www.feuerwehrversand.de).

Pressekontakt:

Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Silvia Darmstädter
Telefon: 030-28 88 48 823
Fax: 030-28 88 48 809
darmstaedter@dfv.org

Facebook: www.facebook.de/112willkommen
Twitter: @FeuerwehrDFV

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung