Das könnte Sie auch interessieren:

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

16.01.2019 – 19:08

Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zur steigenden Zahl der Terrorfälle

Stuttgart (ots)

Die deutschen Behörden können es unter keinen Umständen hinnehmen, dass sich hier Aktivisten ausländischer Terrororganisationen aufhalten, ob sie nun vor Ort einen Anschlag planen oder anderswo. Die steigenden Fallzahlen sprechen für einen hohen Fahndungsdruck. Das hat seinen Preis: Der Bund und viele Länder stocken ihr Personal bei Polizei, Nachrichtendiensten und Justiz auf. Das sollte flächendeckend geschehen. Ohne ausreichende Kapazitäten bei der Überwachung, Ermittlung und der späteren Fallbearbeitung bei Staatsanwaltschaften und Gerichten ist Sicherheit nicht zu gewährleisten. Da bleibt ohnehin stets ein Restrisiko.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Stuttgarter Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung