Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Steinmeier/Wahlkampf

Stuttgart (ots) - Politiker müssen Widerspruch bekommen, sie müssen auch sprachliche Entgleisungen bis zu einem grenzwertigen Maß ertragen können. Sie müssen durch Protest auf der Straße, durch öffentliche Demos herausgefordert werden. Das alles ist Teil des notwendigen politischen Streits. Demokratie ist keine Kuschel-Veranstaltung, denn es geht immer um viel: um Macht, um Geld, um Lebenschancen. Das darf, ja: soll mit harten Bandagen ausgetragen werden, unter den Politikern wie zwischen Politikern und Bürgern.

Was sich zunehmend bei Wahlveranstaltungen in der Republik abspielt, überschreitet jedoch die Grenzen des Erträglichen. Die Unduldsamkeit gegenüber führenden Parteipolitikern, die Verachtung eines zivilen Umgangs miteinander, die Hybris, die eigene politische Haltung zur einzig richtigen zu erklären - all das nimmt erschreckende Ausmaße an. So geht demokratische Kultur vor die Hunde.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: