Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu CSU/Zuwanderung/EU

Stuttgart (ots) - Deutschland ist ein Profiteur des europäischen Binnenmarktes, zu dessen Grundregeln das Recht auf Freizügigkeit aller EU-Bürger, auch der Arbeit suchenden, gehört. Deshalb stünde es uns gut an, die Umsetzung dieses Rechts unter dem Gesichtspunkt der Chance anzugehen und nicht unter dem der Gefahr. Zumindest in der öffentlichen Debatte gelingt dies jedoch nicht. Vor allem dann nicht, wenn kühl kalkulierende Strategen solch emotionale Themen für ihre eigenen Ziele instrumentalisieren.

In diesem Moment scheinen wir fast zwangsläufig in diese typisch deutsche Debatte zurückzufallen, die mehr durch hysterische Züge denn durch Souveränität gekennzeichnet ist. Und nicht jeder, der solche Erscheinungen von außen betrachtet, kann sich über diese Art von "german Angst" lustig machen. Auf viele, die gerne dieses Land besuchen oder in ihm arbeiten würden, wirkt sie abschreckend. Es wäre deshalb an der Zeit, die "german Angst" durch "german Selbstbewusstsein" zu ersetzen - auch in unserem Debattenstil.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: