Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu UN-Truppe für Nahost

    Halle (ots) - Letztlich müsste es darum gehen, die Entwaffnung der Hisbollah durchzusetzen. Blauhelme allein, vor allem mit dem Fernrohr bewaffnet, gibt es seit 1978. Sie sind aber nicht in der Lage, Provokationen durch die Hisbollah zu verhindern. Israels harte Reaktion ist stets nur eine Frage der Zeit. Eine internationale Stabilisierungstruppe müsste also mehr sein als eine Beobachtergruppe. Und sie wäre auf unabsehbare Zeit gefordert. In einem Umfeld, das kaum noch willens ist, zwischen den verhassten Amerikanern und den "guten" Europäern zu unterscheiden. Es gibt deshalb reiflich Gründe, vor jedem Schritt dreimal zu überlegen. Erst recht für Deutschland, das sich wegen der Geschichte eine Beteiligung an UN-Missionen in dieser Region bislang nicht vorstellen kann.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: