Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Datenschutz Bürger sorgen sich um gewerblichen Datenschutz

    Halle (ots) - Immer öfter machen Bürger das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt auf mutmaßliche Datenschutzverstöße im gewerblichen Bereich aufmerksam. Wie die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Präsident Thomas Leimbach berichtet, seien zwischen Juni 2003 und Mai dieses Jahres 125 Beschwerden und Anfragen wegen vermuteter Verstöße eingegangen. Sie hätten vor allem Fälle der Videoüberwachung in Kaufhäusern, der Adressweitergabe oder der unerwünschten Werbung per Telefax, Email oder durch Anrufe von Call-Centern betroffen. In einem Fall sei einem Bildungsträger das Scannen von Daumenabdrücken zur regelmäßigen Anwesenheitskontrolle  bei seinen Schülern untersagt worden. Das Aufsichtsamt kann Bußgelder verhängen oder in besonders schweren Fällen die Ausübung des Gewerbes untersagen.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: