Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Frauenkirche

    Halle (ots) - Schön, wenn es ein europäisches, ein Welterinnern sein könnte. Denn nur die Vergewisserung über Herkunft und Geschichte lässt eine wirkliche Versöhnung zu. Hier sind wir Deutschen mit Einsicht und Demut gut beraten, was nicht dem Gedanken einer Kollektivschuld das Wort reden soll. Darum geht es nicht. Aber wer den Krieg begonnen hat und was dem alliierten Bombardement Dresdens vorausging, gehört an jedem Tag, auch an einem Freudentag, wie er morgen ansteht, ins Bewusstsein. Das Inferno von Dresden isoliert, ohne das Grauen von Coventry, Guernica oder Lidice betrachten zu wollen, das Deutsche zu verantworten haben, ist und bleibt so verhängnisvoll wie obszön.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: