Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Mitteldeutsche Zeitung zu Herbstgutachten

    Halle (ots) - Besorgniserregend ist die anhaltende Wachstumsschwäche im Westen. Denn kommt die Wirtschaft dort nicht in Schwung, werden auch im Osten dringend benötigte Impulse ausbleiben. Die Startbedingungen für die künftige Bundesregierung sind alles andere als rosig. Andererseits sind die Hauptrichtungen vorgegeben, die aus der Misere weisen: Reformen des Arbeitsmarktes, des Steuerrechts und der sozialen Sicherungssysteme. Notwendig ist eine gestalterische Idee für den an chronischer Strukturschwäche leidenden Osten. Es ist der Kompromiss-Koalition zu wünschen, sie bekommt das Wunder hin - in ganz Deutschland.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Rainer Gummelt
Tel.: 0345/565-4222

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: