Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Schröder

    Halle (ots) - Zum einen wird es sein Verdienst bleiben, Deutschland auf den Reformkurs gebracht zu haben. Erst spät hat er diesen Weg gefunden, aber er konnte ihn noch soweit gehen, dass es kein Zurück mehr gibt. Deshalb wird das neue Regierungsprogramm da ansetzen, wo Schröders Agenda 2010 aufhörte. Dahinter kann die SPD nicht mehr zurück, und darüber hinaus ist der Union derzeit der Weg durch das Wählervotum versperrt.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: