Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Lufthansa

Halle (ots) - Die Billigtochter Eurowings muss fit gemacht werden, um mit Ryanair und Easyjet mithalten zu können. Dafür müssen Kosten gedrückt und die Flotte muss ausgebaut werden. Doch eben nicht, indem ältere SAS-Maschinen eingesetzt werden. Die Lufthansa muss sich stattdessen neue spritsparende Maschinen beschaffen - die Überalterung der Flotte ist einer der größten Nachteile von Eurowings im Wettbewerb mit den Billigfliegern. Und die Aufmerksamkeit der Manager muss darauf gerichtet sein, die Prozesse im gesamten Konzern erheblich effizienter zu machen. Nur so kann der Konzern langfristig auf der Mittelstrecke wettbewerbsfähig sein. Die Mühen einer Integration das SAS würden davon nur ablenken.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: