Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Ärztepfusch

Halle (ots) - Eine neue Fehlerkultur wurde proklamiert, die nicht zuerst Schuldige suche, sondern Verbesserungen in den Fokus nehme. Das Credo dieser im Patientenrechtgesetz 2013 verankerten Neuerungen lautete: Medizinische Behandlungsfehler sollten zuallererst als Aufforderung begriffen werden, die Ursachen zu analysieren und abzustellen. Das Manko ist bis heute: All die Meldungen sind freiwillig und vermitteln kein repräsentatives Bild, insbesondere nicht mit Blick auf wirklich gravierende Behandlungsfehler. Eine belastbare Statistik, die Aufschlüsse über Häufigkeit und Verteilung von Behandlungsfehlern liefert, existiert in Deutschland nicht. Eine Meldepflicht nach britischem Vorbild ist überfällig.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: