Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Start-up-Firmen

Halle (ots) - Minister Sigmar Gabriel will die Übernahme von aufstrebenden Technologiefirmen durch große Konzerne erschweren. Das wirkt zunächst wie eine Schikane, die Innovationen bremsen könnte. Tatsächlich ist das eine extrem wichtige Strategie, um Wettbewerb in der Internetökonomie zu sichern. Anschaulich wird das an der Übernahme des Kurznachrichtendienstes WhatsApp im vergangenen Jahr. Kartellwächter und manch andere Wettbewerbsexperten staunten nicht schlecht, weil Facebook umgerechnet fast 14 Milliarden Euro für ein Unternehmen zahlte, das kaum Umsatz machte. Wegen der geringen Einnahmen war der Megadeal kein Thema für die Kartellbehörden. Die Übernahme wurde durchgewinkt. Das zeigt, dass die Wettbewerbshüter nicht kapiert hatten, was in der digitalen Wirtschaft abgeht.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: