Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Klimaschutz

Halle (ots) - Angela Merkel und François Hollande hätten aufrütteln können und müssen. Sie hätten mit den Auftakt zur letzten Verhandlungsphase geben, Perspektiven aufzeigen und Lust auf Wandel machen können. Aber in Berlin zeigten sie sich in einer Mischung aus Mühe, Müdigkeit und Pflichterfüllung. Man kann sich entscheiden, ob beide bereits resigniert haben angesichts der Widerstände und der Erfahrung des Scheiterns. Ob sie tiefstapelten, weil dann später auch minimale Einigungen als Erfolg verkauft werden können oder weil sie lieber in anderem Rahmen strahlen wollten - Merkel beim G-7-Gipfel in Elmau, Hollande im Herbst bei der Pariser Konferenz. Keine der Varianten ist akzeptabel. Der Klimawandel eignet sich nicht für Resignation oder für künstliche Dramatik. Er ist dramatisch genug.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: