Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Kinderarmut und Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Zwar hat Sachsen-Anhalt gerade die niedrigste Erwerbslosigkeit registriert, die seit 1992 in einem März gemessen wurde. Auf einem anderen Blatt steht jedoch, welche Löhne für diese Arbeit gezahlt werden. Zu wünschen wäre, dass die neue Landesregierung erfolgreiche Arbeitsmarkt-Projekte der vergangenen Legislaturperiode weiterführt. Diese zielen darauf ab, Alleinerziehende und Familien, in denen beide Elternteile von Erwerbslosigkeit gebeutelt sind, wieder langfristig in Lohn und Brot zu bringen - und zwar auf dem ersten Arbeitsmarkt. Das ist der richtige Weg aus der Kinderarmut - auch wenn die einzelnen Schritte klein erscheinen mögen. Das Geld, das dafür eingesetzt wird, soviel steht fest, ist gut angelegt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: