Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Hartz IV

Halle (ots) - Das Bildungspaket ist im Regelsatz-Gezänk etwas untergegangen. Dabei folgt es eher dem Geist des Verfassungsgerichts-Urteils, das die Hartz-IV-Reform erzwang: Die Politik soll dafür sorgen, dass Kinder trotz der prekären Einkommenssituation ihrer Eltern teilhaben können. Etwa Zuschüsse für Schulmaterial klingen zwar banal. Aber wer schon mal mit seinem Kind einen Schulranzen angeschafft hat, weiß wie wichtig so etwas für Kinder ist. Mit dem falschen kann ein Kind auf dem Pausenhof schon als Verlierer gelten. Insofern ist das Paket eine lebensnahe Hilfe. In Sachsen-Anhalt können 80 000 Kinder davon profitieren, fast jedes dritte Kind. Fast jedes dritte Kind wächst in einer armen Familie auf! Das macht auch deutlich: Das Paket ist ein guter Anfang. Aber hier muss noch mehr passieren, viel mehr.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: