Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Verkehrschaos auf der A14 Minister Daehre will Staus mit Schildern erklären

Halle (ots) - Kraftfahrern auf Sachsen-Anhalts Autobahnen sollen künftig besser über Grund und Umfang von Baustellen informiert werden. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre (CDU) kündigte gegenüber dem Blatt an, dass künftig alle Baustellen mit entsprechenden Info-Tafeln ausgestattet werden sollen. Auf der A_14 zwischen Halle und Magdeburg gibt es seit mehreren Wochen täglich Staus aufgrund von gesperrten Fahrbahnstreifen, ohne dass jedoch der Grund dafür ersichtlich ist. Oftmals sind auch keine Bauarbeiter zu entdecken.

Daehre erklärte, dass ihn die fehlenden Informationen darüber auch ärgerten und versprach Abhilfe: "Wenn man weiß, warum keine Heerscharen von Arbeitern zu sehen sind, lässt sich der Ärger über unvermeidliche Behinderungen sicher leichter verkraften." Dass an bestimmten Abschnitten trotz Sperrung nicht gebaut werde, liege an der Witterung: Viele Arbeiten seien nur bei absolut trockenem Wetter möglich.

Daehre kündigte zudem an, sich für den weiteren Ausbau der elektronischen Verkehrsführung auf der A14 einsetzen zu wollen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: