Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Schwimmsport DLRG-Studie: Viele Schüler können nicht sicher schwimmen

Halle (ots) - Nach einer Studie der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) können 45 Prozent der Schüler in Deutschland am Ende der vierten Klasse nicht sicher schwimmen. 23 Prozent der Kinder haben noch nicht einmal die Seepferdchen-Prüfung absolviert. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwoch-Ausgabe). "Das ist ein erschreckendes Ergebnis", sagte Martin Janssen, Sprecher des DLRG-Bundesverbandes. Zugleich übte der DLRG-Landesverband Sachsen-Anhalt Kritik am Land. So werde der vorgeschriebene Pflichtunterricht "nicht konsequent umgesetzt". Es gebe Engpässe, oft fielen Schwimmstunden aus. Ähnlich äußerte sich der Landesschwimmverband. "Es gibt überall da Probleme, wo es keine Schwimmhallen gibt", sagte eine Sprecherin.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: