Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Datenskandal Bürgermeister installierte Überwachungssoftware

Halle (ots) - In der Einheitsgemeinde Südharz (Kreis Mansfeld-Südharz) gibt es offenbar einen Datenskandal. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Bürgermeister Ralf Rettig (CDU) hatte eine Überwachungssoftware im Roßlaer Verwaltungsamt installiert. Nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi sollte damit die neu gewählte Personalratschefin Petra Gastel ausspioniert werden. Rettig weist die Vorwürfe zurück. Er habe lediglich die Einhaltung einer Dienstvorschrift zur Nutzung des Internets kontrollieren wollen. Mittlerweile ermittelt die Staatsanwaltschaft. Lothar Philipp, Verdi-Bezirksgeschäftsführer spricht von "Stasi-Methoden" und "einem im Land bisher einmaligen Vorgang".

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: