Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Gesundheitsplänen

Halle (ots) - Mit der Pauschale sollten die Gesundheits- von den Arbeitskosten abgekoppelt werden. Doch nun wird die Arbeit sogar teurer. Denn Rösler will die Lohn-Bemessungsgrenze, bis zu der Beiträge gezahlt werden müssen, anheben. Das trifft auch die Arbeitgeber, die knapp die Hälfte des Beitrages tragen. Das Motto der Kopfpauschale lautete zudem: gleiches Geld für gleiche Leistung. Geringverdiener sollten aus der Steuerkasse einen Zuschuss bekommen. Auch das wurde zu den Akten gelegt. Dafür hätte die Regierung wohl irgendwo an der Steuerschraube drehen müssen - und wäre im Bundesrat gescheitert. Nun soll der Ausgleich zwischen den Beitragszahlern erfolgen. Es scheint, dass Rösler längst weiß, dass sein Projekt tot ist. Aber er will um jeden Preis sein Gesicht wahren.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: