Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kundus-Affäre SPD-Verteidigungspolitiker Arnold befürwortet Abbruch der Entschädigungsgespräche durch zu Guttenberg

    Halle (ots) - Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, befürwortet die Entscheidung von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), die Verhandlungen mit den Anwälten der Hinterbliebenen des Luftschlags von Kundus abzubrechen. "Ich habe Verständnis für diese Entscheidung", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe). "Denn man hat den Eindruck, dass die Anwälte in hohem Maße auf sich schauen und nicht bereit sind, machbare Wege zu gehen. Man sollte jetzt alles dafür tun, dass das Geld in den betroffenen Dörfern ankommt. Dafür braucht man keine Rechtsanwälte. Das kann die Bundesregierung selbst tun."

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: