Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Hürden auf der Straße - Zum Ja der Sachsen-Grünen zu Sondierungen mit der CDU

Cottbus (ots) - Sachsens Grüne können sich auf was gefasst machen. Gerade erst mit Hängen und Würgen in den Landtag eingezogen, stellt sich nun auch noch die Koalitionsfrage. Die ist keineswegs neu. Schon seit Jahren zerreißt sich die Partei in Diskussionen, ob sie ein Regierungsbündnis mit der CDU jemals eingehen könnte. Da ging ein Riss durch die Landtagsfraktion, durch die Parteigremien und durch die Basis. Wenigstens blieb die Diskussion rein theoretisch, denn um überhaupt von der Regierungsbank träumen zu können, war die Partei in Sachsen praktisch zu klein. Klein ist sie immer noch - doch nun könnte sie mitregieren müssen. Dafür war nicht einmal ein Erdrutschsieg bei der Wahl nötig. Im Gegenteil. Die mageren 5,7Prozent, bei denen die Grünen am Ende landeten, sind für eine ernst zu nehmende Partei ein blamables Ergebnis. Die muss nun noch beweisen, dass sie wirklich an die Macht will. Andersherum kann eine Partei, die seit zehn Jahren im Landtag sitzt, auch nicht auf Status quo spielen, ohne sich überflüssig zu machen. Was also tun? Nun, um halbwegs gesichtswahrend aus der Nummer rauszukommen, stellt man am besten ein paar Hürden auf die Straße zur Koalition. Jedes Stückchen Weg, das in die Richtung genommen wird, muss durch die Gremien abgesegnet werden. Da dürfte jeder Verhandlungspartner die Lust verlieren. Und die Grünen könnten weiter machen wie bisher.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: