PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Vodafone GmbH mehr verpassen.

05.06.2019 – 09:35

Vodafone GmbH

Highspeed-Surfen und Springbreak: Vodafone rüstet Mobilfunknetz für Sputnik Springbreak in Pouch auf

Ein Dokument

- Vodafone errichtet in Pouch eigens zwei mobile Basisstationen mit bis zu 20 Meter Masten - Über 30.000 Besucher surfen im mobilen Internet mit bis zu 225 Mbit/s

Pouch, 5. Juni 2019 - Wie jedes Jahr wird über Pfingsten auf dem Sputnik Springbreakfestival gefeiert. Acts wie David Guetta, Don Diablo, die 257ers und Kontra K heizen die Besucher so richtig ein. Gefeiert wird auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld vom 7. bis zum 10. Juni. Für die Veranstalter und rund 30.000 Besucher baut Vodafone ein stabiles Mobilfunknetz auf und errichtet eigens für den digitalen Ansturm zwei zusätzliche, temporäre Mobilfunk-Stationen mit bis zu 20 Meter hohen Masten.

Die vier Eventtage stellen für das Mobilfunknetz eine große Herausforderung dar, denn die erwarteten Besucherströme transportieren gewaltige Datenmengen. Die Besucher telefonieren und teilen ihre Erlebnisse in Form von Videos und Fotos via Facebook, Instagram, Snapchat, Twitter, WhatsApp und Co. Und sie informieren sich online über aktuelle Ereignisse aus aller Welt. Für ein stabiles Netz hat Vodafone seine bestehenden Mobilfunkstationen im Bereich des Festivalgeländes auf Geschwindigkeiten von bis zu 225 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) technisch aufgerüstet und speziell justiert. Zudem hat der Telekommunikationskonzern extra für dieses Großevent zwei mobile Basisstationen aufgebaut. Die gesamte Technik der mobilen Basisstationen befindet sich kompakt in je einem transportablen Container. Vodafone verfügt in seinem bundesweiten Bestand über 150 solcher mobilen Basisstationen (MRT). Davon werden in den Sommermonaten fast an jedem Wochenende einige Stationen kurzzeitig bei Großveranstaltungen (z.B. Open-Air-Festivals und Volksfeste) eingesetzt. Diese mobilen Stationen verstärken dann das vorhandene Mobilfunknetz gezielt für den Zeitraum des Events. Die knapp 20 Meter hohen Masten sorgen für eine optimale Abdeckung rund um das Gelände.

Durch die zusätzlichen Mobilfunk-Stationen erhöht der Telekommunikationskonzern die Netzkapazitäten um das Gelände um bis zu 1,2 TeraByte pro Tag, sodass Bandbreiten bis zu 225 Mbit/s auch bei diesen gewaltigen Besucherströmen erreicht werden können. Somit surfen Besucher mit ihrem Smartphone trotz hohen Andrangs mit Highspeed im Internet und telefonieren mit kristallklarer Sprachqualität. Das Ziel dabei: Den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen, von dem sie vor Ort Fotos und Videos hochladen, Beiträge posten oder Freunde anrufen können. Im geselligen Treiben bietet das Smartphone den Besuchern auch ein Stück mehr Sicherheit. Denn Notrufe per Handy ("112") haben im Netz immer Vorrang und erreichen innerhalb weniger Sekunden die Einsatzleitstelle.

Vodafone Newsroom
+49 211 533-5500
medien@vodafone.com

Weitere Informationen unter www.vodafone-deutschland.de
Vodafone GmbH. Die gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier:
vodafone.de/pflichtangaben