Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

17.09.2019 – 15:58

Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Digitalisierung beim Zentralverband: Innungsmitglieder erhalten Informationen direkt per Mail

Digitalisierung beim Zentralverband: Innungsmitglieder erhalten Informationen direkt per Mail
  • Bild-Infos
  • Download

Das Bäckerhandwerk befindet sich mitten im Reformprozess, um den Mitgliedern eine zukunftsfähige Standesvertretung zu ermöglichen. Nun wird ein weiterer Schritt der Reform realisiert: Heute geht der erste Newsletter direkt an die Innungsmitglieder, um diese zeitnah über die Arbeit des Zentralverbandes und über Themen von bundesweiter Bedeutung zu informieren.

Innungsbetriebe werden ab sofort monatlich vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks informiert - aktuell und mit Hilfestellungen aus Bereichen wie Arbeitsrecht, Lebensmittelrecht und Hintergrundberichten der Interessenvertretung aus Berlin. "Der Newsletter soll dem Wunsch der Betriebe nach aktuellen Informationen nachkommen und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeit der bundesweiten Verbandsarbeit zu erhalten", erklärt Michael Wippler, Präsident vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks.

Die besondere Neuerung ist, dass der Zentralverband seit dem Vorstandsbeschluss im Mai nun aktiv per Mail an die Betriebe kommuniziert - vorher war dies nur über den entsprechenden Landesinnungsverband möglich. "Gemeinsam haben wir entschieden, dass es im digitalen Zeitalter äußerst bedeutend ist, Informationen schnell und aktuell zu erhalten", so Hauptgeschäftsführer Daniel Schneider. "Nun empfangen unsere Betriebe Informationen von bundesweiter Bedeutung direkt aus Berlin. Über lokale oder landesrelevante Themen informiert nach wie vor der Landesverband."

Mit Versand der ersten Newsletter-Ausgabe begibt sich der Zentralverband mit seinen Lesern auch auf Namenssuche, um dem Projekt einen passenden Titel zu geben. Alle Betriebe sind eingeladen, ihre Vorschläge an zv@baeckerhandwerk.de zu senden.

Wie umfangreich das Konzept Newsletter ist, beweist auch ein Blick in den Verbandsverteiler: Da die Kommunikation bis jetzt größtenteils per Fax oder auf postalischem Wege stattfand, sind noch nicht alle Betriebe mit aktueller E-Mail-Adresse registriert. Interessierte Mitglieder können sich ganz leicht auf https://www.baeckerhandwerk.de/mitgliederservice/registrierung anmelden, um zukünftig die monatlichen Bäckernachrichten aus Berlin zu erhalten.

Über den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Die deutschen Innungsbäcker werden seit 1948 durch den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. auf lokaler, regionaler, Bundes- sowie EU-Ebene vertreten. Als Spitzenverband des backenden Gewerbes in Deutschland vertritt der Zentralverband die Interessen von 10.926 Betrieben mit ca. 270.400 Beschäftigten in Bäckereien, Konditoreien, Familienbetrieben und Großbäckereien. Durch den engen Kontakt zum Gesetzgeber hat der Verband gemeinsam mit den Landesinnungsverbänden und den Bäckerinnungen die Möglichkeit, die Interessen seiner Mitglieder erfolgreich durchzusetzen. Durch seine Arbeit sichert der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. die Zukunft der deutschen Innungsbäcker, indem er auf die Politik zugeht und die Belange des Bäckerhandwerks vertritt. Bei der Vorbereitung neuer Gesetzesentwürfe, Verwaltungsanordnungen oder politischen Planungen steht der Zentralverband den Verantwortlichen beratend zur Seite und versorgt sie mit wertvollen Informationen. Auch die Förderung des Nachwuchses ist ein zentraler Punkt in der Verbandsarbeit. Mit Initiativen wie "Bäckman" oder "Back dir deine Zukunft" werden gezielt Kinder und Jugendliche über den Beruf des Bäckers informiert. Neben der Interessenvertretung seiner Mitgliedsunternehmen und der Nachwuchsförderung klärt der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. über die Internetseite www.innungsbaecker.de auch Verbraucher rund um die Themen Brot, Backwaren und das Bäckerhandwerk auf. Ob Rezepte oder Artikel zur Brotkultur in Deutschland, hier werden der Innungsbäcker und die Kunst des Brotbackens in den Mittelpunkt gerückt. Der Zentralverband wird durch das Präsidium des Bäckerhandwerks mit Michael Wippler als Präsidenten sowie Hauptgeschäftsführer Daniel Schneider vertreten.

Pressekontakt:

Daniel Schneider, Hauptgeschäftsführer 
Tel: (030) 20 64 55-0
Meike Bennewitz, Pressereferentin 
Tel: (030) 20 64 55-56

E-Mail: presse@baeckerhandwerk.de
Internet: www.baeckerhandwerk.de