Das könnte Sie auch interessieren:

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Wettbewerb der Europäischen Zentralbank für Echtzeit-Zahlungen / Bluecode gewinnt EZB-Hackathon vor N26 und Worldpay

München/Wien (ots) - Bluecode, das erste europaweit gültige Mobile-Payment-System, hat vor Kurzem den Instant ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Studiosus Reisen

11.01.2005 – 09:27

Studiosus Reisen

Nachhaltiges Engagement von Studiosus in den vom Seebeben betroffenen Ländern

    München (ots)

Nachdem Studiosus bereits zum Jahreswechsel die "Aktion Deutschland Hilft", einen Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen, mit einer Spende von 15.000 Euro als Soforthilfe unterstützt hat, will sich die Unternehmensgruppe auch langfristig am Wiederaufbau in Südostasien beteiligen. Den Opfern des Seebebens sollen hierbei zum einen zusätzlich die Mittel aus einer Spendenaktion der Mitarbeiter zu Gute kommen, deren Betrag die Unternehmensleitung nach Abschluss der Initiative verdoppeln wird. Zum anderen wird der Veranstalter im Rahmen seines kontinuierlichen Sozialengagements einen besonderen Schwerpunkt auf die vom Seebeben betroffenen Küstenregionen Südostasiens legen. Geschäftsführer Peter-Mario Kubsch: "Unser Augenmerk wird sich dabei insbesondere auf vor Ort initiierte Projekte humanitärer und rehabilitativer Art richten."  Studiosus unterstützt seit Jahren kontinuierlich Hilfsprojekte zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensverhältnisse in den Entwicklungsländern, zum Schutz der Natur und zum Erhalt des kulturellen Erbes. In den letzten zehn Jahren hat die Unternehmensgruppe weltweit über 50 solcher Projekte gefördert. Dabei flossen allein nach Indien, Sri Lanka, Thailand und Burma Fördermittel in einem Gesamtwert von ca. 90.000 Euro. Dieser Betrag soll in den nächsten fünf Jahren für die vom Seebeben betroffenen Länder mindestens verdoppelt werden.

Pressekontakt:
Dr. Klaus A. Dietsch
Studiosus Reisen
Tel. +49-(0)89-500 60 505

Original-Content von: Studiosus Reisen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Studiosus Reisen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Studiosus Reisen