Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zum Metall-Abschluss

    Stuttgart (ots) - Beim Lohnkompromiss ist es dagegen schon schwieriger, in den Kategorien von Sieg und Niederlage zu urteilen. Gewiss, die IG Metall hat ihr Minimalziel, Reallohnverluste für die Beschäftigten zu verhindern, erreicht und sogar ihre Wunsch-Drei vor dem Komma erhalten. Allerdings hat die schöne Optik auch ihren Preis: In Betrieben, in denen es nicht gut läuft, kann die vereinbarte Einmalzahlung wegfallen, wodurch die Belastung der Betriebe mit rund 2,3 Prozent weit niedriger ausfällt. Deshalb wird auch der überwiegende Teil der Firmen mit dem Kompromiss leben können. Als Erfolg dürfen die Arbeitgeber zudem für sich verbuchen, dass so der Einstieg in eine erfolgsabhängige Vergütung geschafft ist. Unterm Strich jedoch haben die Arbeitgeber weit weniger erreicht, als sie sich vorgenommen hatten. Zum Teil haben sie das ihrer verunglückten Verhandlungstaktik zuzuschreiben.

Rückfragen bitte an:
Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: